28. Oktober 2018 - Literaturgottesdienst zum Thema "Sterntaler"

Märchenhaft geht es im Literaturgot-tesdienst dieses Herbstes zu.

Am 28. Oktober um 18 Uhr stehen in der Christuskirche in Obernbeck „Die Sterntaler“ im Mittelpunkt. Das kurze Märchen aus der unsterblichen Sammlung der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm (zuerst 1812) erzählt von Armut, vom guten Herzen und von unverhofftem Glück. Es eröffnet den Blick in eine Welt, in der das Wünschen noch geholfen hat. 

Ein Vierteljahrhundert später deutet Georg Büchner das Märchen von den Sterntalern radikal neu. 
In seinem unvollendeten Drama „Woyzeck“ (1836) erzählt die Großmutter den Kindern das Märchen auf ihre Weise – ohne Glück und ohne Hoffnung.
Ein Antimärchen.

Vertrautes Märchen wieder und neu gehört: Das passiert auch in diesem Gottesdienst. Die Spannung zwischen den beiden Texten eröffnet einen neuen Blick auf Lebens- und Überlebensfragen. Bereichert der fremdartige und doch so vertraute Zauber der Märchenwelt unser Leben? Oder ist im Gegenteil ernüchternde Entzauberung wichtig, um sich gegen die Trostlosigkeit zu stemmen? Was ist die Hoffnung in der Not wert? Was dürfen wir vom gestirnten Himmel über uns erwarten?
Und nicht zuletzt: Was sehen wir, wenn wir auf den blauen Sternen-himmel im Chor der Christuskirche schauen? 

Wir freuen uns auf diesen besonderen Gottesdienst mit Stern- und Abendliedern. Zudem wird das Blockflöten-ensemble unter der Leitung von Elvira Haake spielen. 

Nach dem Gottesdienst besteht Gelegenheit zum Gespräch bei Wein, anderen Getränken und Knabbersachen.


Das Team des Literaturgottesdienstes