Wort zum Monat Februar 2019

Pastor Thomas Struckmeier

Liebe Obernbeckerinnen und Obernbecker,

wir leben in aufregenden Zeiten. Das politische System, das uns lange Zeit Sicherheit und Orientierung versprach, droht zu zerbrechen. Das gilt global, aber auch in unserem Land. Unsicherheit macht sich breit. 

Frage ich aber die Menschen persönlich, wie es ihnen so geht, so heißt es fast immer: „Gut.“ „Jetzt geht es mir gut, aber die Zukunft macht mir Sorgen“ - das ist eine Grundhaltung bei uns.

Der Monatsspruch für den Februar ist aus dem Brief des Paulus an die christliche Gemeinde in Rom genommen (Röm 8, 18). Paulus wird grundsätzlich und deutet seine „Zeit“. „Die Zeit“ ist schlecht. Die Menschen leiden. „Ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll.“ 

Ist das das Gegenmodell zu unserer Grundhaltung? Etwa im Sinn von „Jetzt geht es mir schlecht, aber die Zukunft macht mir keine Sorgen"? 

Auf den ersten Blick sieht es so aus. Sind wir denn keine Christen, wenn es uns gut geht und wir dankbar das Leben genießen können? Ist es un-christlich, sich Sorgen zu machen um die Zukunft, vorzusorgen, zu planen, sich einzusetzen für Verbesserungen? Doch wohl nicht. Denn dann hätte Paulus Jesus völlig falsch verstanden. Christen sind zur Hoffnung aufgeru-fen. Aber diese Hoffnung gibt schon heute Kraft.

Das Gute, das kommen soll, gibt schon heute Sicherheit und Orientierung. 

Diese Haltung will Paulus einschärfen. Gerade wenn das Chaos droht, sollen wir Christen getrost, liebevoll und kraftvoll an die Arbeit gehen. Gerade wenn die Zukunft uns Sorgen macht, sollen wir nicht weglaufen oder hilflos erstarren, sondern tun, was wir kön-nen. Das Hier und Heute soll keine Macht haben, uns zu lähmen. Der Glaube an Gott macht frei und mutig. Davon ist Paulus überzeugt.

Einen sinnvollen und befreiten Februar wünscht Ihnen

Ihr Pfarrer

Thomas Struckmeier

Jahreslosung 2019

Suche Frieden und jage ihm nach!

Psalm 34, 15

Monatsspruch Februar 2019

Ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll. 

Römer 8,18

Download

Hier gelangen Sie direkt in den Downloadbereich.

Zum Nachhören

Gottesdienst vom 03.02.2019
(Konfirmationsjubiläum)

Wir laden Sie ein

Samstag, 23.02.2019 20.00 Uhr
Premiere der Theatergruppe mit der Komödie "...und nicht das Wasser trinken!"

Löhne: Gemeindehaus Obernbeck Hans-Wilhelm Homburg

Sonntag, 24.02.2019 11.00 Uhr
Taufgottesdienst

Löhne: Christuskirche Obernbeck Pfarrer Uwe Petz

Freitag, 1.03.2019 19.00 Uhr
Gottesdienst zum Weltgebetstag

Löhne: Christuskirche Obernbeck