Das Gebäude

Die Schaufassade im Osten mit Pfarrhaus

Die Kirche als Bethaus im Westen

Die imposante Schaufassade nach Osten lässt die Kirche als „feste Burg“ erscheinen mit einem 36 m hohen Chorturm (einschließlich Kreuz und Hahn). Sie ist für 1.082 Sitzplätze berechnet. Die Christuskirche verfügt über vier Portale, die als „porta caeli“ (Himmelstüren) die Grenze zwischen dem profanen und sakralen Bereich symbolisieren. Sie sind jeweils durch 20 Felder gegliedert und reich mit ornamentaler Flachschnitzerei verziert. Was hinter den Himmeltüren zu erwarten ist, zeigen die christologischen Programme in den Tympana über den Portalen.

Die Ansicht der Kirche von Westen betont ihren Charakter als Bethaus. Auf der Rückseite ist eine einfache, aber edle Wandgliederung zu sehen, die auf romanische Vorbilder des 12. Jahrhunderts zurückgreift. Die Ritzdetails zeigen geometrische Muster sowie im Giebel ein Tatzen- oder Mantuanisches Kreuz, wie sie sich im Innern wiederholen. Insgesamt ist die Kirche außen durchgängig mit Lisenen und Rundbogenfriesen verziert.

Jahreslosung 2023

Du bist ein Gott, der mich sieht.

Genesis 16, 13

Download

Hier gelangen Sie direkt in den Downloadbereich.

Zum Nachhören

Gottesdienst am 20. Februar 2022

Wir laden Sie ein

Sonntag, 29.01.2023 11.00 Uhr
Gottesdienst

Löhne: Gemeindehaus Obernbeck Pfarrer Thomas Struckmeier

Sonntag, 5.02.2023 11.00 Uhr
Gottesdienst

Löhne: Gemeindehaus Obernbeck Pfarrer Rolf Bürgers

Sonntag, 12.02.2023 10.00 Uhr
Gottesdienst mit Feier des Goldenen, Diamanten und Eisernen Konfirmationsjubiläums

Löhne: Christuskirche Obernbeck Pfarrer Thomas Struckmeier